270% bessere Conversionrate mit nur einem WordPress Plugin

In diesem Blogbeitrag erfahren Sie wie Sie die Conversionrate ihrer Webseite um 270% mit nur einem WordPress Plugin erhöhen können, welches Plugin es ist und wieso es die Conversionrate so stark erhöht.

Conversion - die wichtigste Kennzahl:

Conversion

Eine Conversion ist ein Begriff aus dem Online Marketing und bezeichnet eine Umwandlung. Zum Beispiel, wenn ein Besucher einer Website in einen Lead oder einen Käufer umgewandelt wird. Eine Conversion kann zum Beispiel eine Newsletter Anmeldung, das Ausfüllen eines Kontaktformulars oder ein Kauf in einem Online Shop sein. Eine Conversion ist also eine Zielhandlung, die individuell definiert ist.

Conversionrate

Als Conversionrate bezeichnet man die Anzahl an Conversions zu den maximal möglichen Conversions. Zum Beispiel: Von 100 Besuchern einer Website kaufen 5 Besucher ein Produkt. Dann ist die Conversionrate 5%. Kaufen hingegen 10 Menschen bei gleicher Anzahl an Besuchern ein Produkt, so ist die Conversionrate 10%.

Die Forschung:

Forscher des The Medill Spiegel Research Center aus den USA haben den Einfluss von Online Bewertungen auf das Kaufverhalten untersucht. Die Forscher kamen zu dem Schluss, dass Bewertungen einen signifikanten und messbaren Einfluss auf die Kaufentscheidung haben. Die unterschiedlichen Faktoren, die dabei die Kaufentscheidung beeinflussen, sind unter anderem die Sternebewertung, die Anzahl der Bewertung und die Quelle der Bewertung.

Das Ergebnis

Nun kommt die erstaunliche Erkenntnis. Wenn ein Online Shop anfängt Bewertungen für ein Produkt anzuzeigen, steigt die Conversionrate stetig. Bei 5 Bewertungen ist die Conversionrate 270%! größer als wenn keine Bewertungen angezeigt werden. Nach den ersten 5 Bewertungen hat jede weitere Bewertung einen immer geringer werdenden Vorteil, was man in der Betriebswirtschaft auch als Grenznutzen bezeichnet.

Außerdem ist interessant, dass im Vergleich die Conversionrate für teure Produkte durch Bewertungen stärker gestiegen ist als günstigere Produkte. So stiegt die Conversionrate um 380% für die teuren Produkte und 190% für günstige Produkte. Dies ist besonders interessant für lokale Dienstleistungsunternehmen wie Handwerker, Anwälte, Steuerberater oder jeden Dienstleister, der ein großes Auftragsvolumen hat. Auf vielen Webseite von lokalen Unternehmen fehlen diese Bewertungen. Diese Unternehmen lassen viel potentiellen Umsatz liegen.

Den kompletten Bericht können Sie hier sehen:

Bericht

Social Proof:

Was ist Social Proof?

Social Proof, was man aus dem Englisch wie „Sozialer Beweis“ übersetzen kann, bezeichnet ein psychologisches Phänomen, wobei Menschen sich durch das Kaufverhalten anderer Menschen beeinflussen lassen.

Beispiele für Social Proof:

Ein sehr bekanntes Beispiel für Social Proof sind Bestseller Listen. Zum Beispiel im Buchhandel, aber auch in Online Shops wie Amazon. Das Attribut „Bestseller“ sagt noch nichts über die Qualität des Produktes aus, sondern nur, dass dieses Produkt besonders häufig gekauft wurde. Die anderen Käufer können auch fehlgelegen haben. Dennoch orientieren wir Menschen uns an dem Kaufverhalten anderer Menschen.

Unternehmen können Social Proof nutzen, indem Sie Testimonials oder Bewertungen auf ihrer Webseite gut sichtbar anzeigen. Gerade für lokale Unternehmen sind Google Bewertungen super, da diese außerdem zu einem verbesserten Google Ranking beitragen. Eine Win-Win Situation.

Mögliche Plugins:

Für WordPress gibt eine Vielzahl von Pluginanbietern, die Bewertungen von verschiedenen Bewertungsportalen auf ihrer Webseite anzeigen können. Google Bewertungen lassen sich zum Beispiel mit Hilfe des Plugins „Widgets for Google reviews“ einfach auf der Webseite anzeigen lassen.

Fazit:

Für Unternehmen ist es also einfach mit diesem Trick die Conversionrate zu erhöhen und letztendlich mehr Interessenten oder Käufer auf ihrer Webseite zu generieren. Sollte ihr Unternehmen bisher noch keine Bewertungen anzeigen, sollten Sie diese unbedingt hinzufügen.